Will­kommen an der neuen Emscher!

By 20. Mai 2022Juni 24th, 2022Klima & Umwelt
Entlang der neuen Emscher

Drei Flüsse prägen die Metro­pole Ruhr: Die Lippe im Norden, die Ruhr im Süden, in der Mitte die Emscher. Mit ihren Neben­flüssen umfasst die Emscher ein Gebiet von insge­samt 865 km² – von Holzwi­ckede bis Dinslaken.

  • Lange galt sie als eine der schmut­zigsten Flüsse Deutsch­lands. Denn mit der zuneh­menden Indus­tria­li­sie­rung des Ruhr­ge­biets gelangte immer mehr Schmutz in die Emscher, bis sie Ende des 19. Jahr­hun­derts für tot erklärt wurde.
  • 1899 wurde die Emscher­ge­nos­sen­schaft gegründet, die die hygie­ni­schen Zustände und den Hoch­was­ser­schutz in der Region verbes­sern soll.
  • Anfang des 20. Jahr­hun­derts beginnt sie mit der Kana­li­sie­rung der Emscher: Der Fluss wird begra­digt und als ober­ir­di­scher Abwas­ser­kanal genutzt. Es entstehen die soge­nannten „Köttel­becken“.
  • Mit dem abseh­baren Ende des Berg­baus werden in den 1980ern erste Pilot­pro­jekte zur Rena­tu­rie­rung der Emscher gestartet. 1991 fällt dann die Entschei­dung, den gesamten Fluss naturnah umzugestalten.
  • In den vergan­genen 30 Jahren wurden mehr als fünf Milli­arden Euro in das Projekt inves­tiert. Unter anderem wurden vier moderne Groß­klär­an­lagen in Dort­mund, Bottrop, Duis­burg und Dins­laken gebaut.
  • Das Abwasser fließt inzwi­schen in einem unter­ir­di­schen Kanal. Seit Anfang 2022 ist die Emscher selbst abwasserfrei!

Entlang des Flusses sind schon jetzt viele Erho­lungs­flä­chen und Ausflugs­ziele entstanden. In den nächsten Jahren sollen weitere Auen­be­reiche ange­legt werden – sie dienen dem Hoch­was­ser­schutz und sind zugleich Lebens­räume für Wild­tiere und Pflanzen. Außerdem sind nach­hal­tige Wohn­quar­tiere geplant.

Freizeit-Infrastruktur entlang der EmscherDie Rena­tu­rie­rung der Emscher ist ein großer Gewinn für unsere Region und ein toller Erfolg für den Umweltschutz!

Auf unseren Social-Media-Kanälen nimmt euch unser Frak­ti­ons­mit­glied Ulrich Pabst mit auf eine Tour durch die Fluss­land­schaft im Essener Norden – hier gehts zum Video.