Grüne im RVR: Metro­pol­rad­ruhr mit Rekord bei Ausleihen

By 3. September 2020März 23rd, 2021Mobilität

Im ersten Halb­jahr 2020 sind die Ausleih­zahlen beim Leih­system metro­pol­rad­ruhr, wie auch schon in den Vorjahren, konti­nu­ier­lich ange­stiegen. Die komplette Umstel­lung der Flotte auf moderne Fahr­räder mit smarten Schlös­sern wird die Ausleih­zahlen weiter steigern.

„Trotz der Einschrän­kungen, die mit der Eindäm­mung des Coro­na­virus verbunden waren, sind nicht weniger Fahr­räder ausge­liehen worden. Auch der Winter konnte die Nutzer*innen nicht vom Radfahren abhalten. Mit circa 55.000 Ausleihen ruhr­ge­biets­weit im Januar 2020 liegen wir über den Zahlen aus Juli 2017 mit etwa 32.000 Ausleihen. In Dort­mund kam es im Januar dieses Jahres fast zu einer Vervier­fa­chung der Ausleih­zahlen auf 21.000 Ausleihen. Ruhr­ge­biets­weit konnten im Juni 2020 mehr fast 84.000 Ausleihen regis­triert werden, was der bishe­rige Rekord beim metro­pol­rad­ruhr ist“, erläu­tert Ingrid Reuter, GRÜNES Mitglied im Planungs­aus­schuss des RVR. Von Ende März bis Anfang Mai konnte eine Aktion mit insge­samt 20.000 Frei­fahrten weitere Nutzer*innen für das Leih­r­ad­system gewinnen. In Duis­burg und Hamm hat das digi­tale Semester an den Univer­si­täten jedoch einen nega­tiven Einfluss auf die Ausleih­zahlen gehabt.

„Die Zahlen zeigen, dass das metro­pol­rad­ruhr im gesamten Ruhr­ge­biet immer mehr zu einem wich­tigen Baustein der inte­grierten Mobi­lität wird und selbst in Hoch­zeiten der Coro­na­vi­rus­aus­brei­tung im März 2020 50% mehr Nutzer*innen hatte als im Vorjah­res­monat. Ein Ausbau des Systems mit mehr Stationen und Free-Floa­ting-Berei­chen zum Beispiel an den Univer­si­täts­stand­orten ist deshalb nötig. In Bochum läuft bereits ein Modell­pro­jekt in Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Bochum und den Verkehrs­be­trieben Bogestra, in dem zehn Lasten­räder den inner­städ­ti­schen Verkehr redu­zieren sollen“, sagt Ingrid Reuter.