Grüne laden zur 2. Trans­for­ma­ti­ons­kon­fe­renz „Demo­gra­fi­sche Zukunft Ruhr“ ein

By 18. März 2024März 20th, 2024Allgemein

Für jung und alt und alle dazwischen
Uns alle wird das Thema Demo­grafie in den nächsten Jahr(zehnt)en betreffen. Hier disku­tieren wirge­meinsam die zukünf­tigen Entwicklungen.

kompakt – infor­mativ – span­nende Menschen
fußläufig 10 Minuten vom Bochumer Hauptbahnhof

Anmel­dung
Die Anmel­dung geht schnell über diesen Link: https://​gstoo​.de/​2​_​T​r​a​n​s​f​o​r​m​a​t​i​o​n​s​k​o​n​f​e​r​enz  

Nachdem sich die Seite geöffnet hat, einfach unten den hell­blauen Button „jetzt anmelden“ anklicken.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Ruhr­par­la­ment laden ein zur 2. Trans­for­ma­ti­ons­kon­fe­renz. Nach der erfolg­rei­chen Erst­auf­lage der Veran­stal­tung zum Thema sozial-ökono­mi­scher Wandel, widmen wir uns am 17. April 2024 dem Schwer­punkt „Demo­gra­fi­sche Zukunft Ruhr”. Hierfür versam­meln wir span­nende Speaker*innen aus Politik, Wissen­schaft und Gesell­schaft, um gemeinsam mit uns über den demo­gra­fi­schen Wandel im Ruhr­ge­biet und die Perspek­tiven unserer Metro­pol­re­gion zu diskutieren.

Wann: Mitt­woch, 17. April 2024 von 18.30 bis 20:30 Uhr (mit anschlie­ßendem Get-together)
Wo: Rotunde Bochum, Adresse: Konrad-Adenauer-Platz 3, 44 787 Bochum
gut ange­bunden: fußläufig vom Haupt­bahnhof Bochum in 10 Minuten zu erreichen

Für Jung und Alt und alle dazwi­schen – uns alle wird das Thema Demo­grafie in den nächsten Jahr(zehnt)en betreffen. In dieser kompakten Veran­stal­tung nehmen wir die Entwick­lungen der Zukunft in den Blick und disku­tieren gemeinsam, welche Möglich­keiten es geben kann, diese positiv zu beeinflussen.

Die Speaker*innen:

  • Doris Sibum, Zukunfts­for­scherin von Urba­nista: „Stadt von über­morgen. Trends und Anfor­de­rung für eine attrak­tive Zukunftsregion.“
  • Prof. Dr.-Ing Stefan Siedentop, TU Dort­mund Fakultät für Raum­pla­nung: „Demo­gra­fi­scher Wandel in der Metro­pole Ruhr – aktu­elle Entwick­lungen und Perspektiven.“

Das Podium:

  • Verena Schäffer (MdL, Vorsit­zende der Land­tags­frak­tion NRW)
  • Felix Banaszak (MdB, Mitglied im Wirt­schafts- und Haushaltsausschuss)
  • Paulina Fröh­lich (Progres­sives Zentrum Berlin)
  • Aysel Osma­noglu (GLS Bank, Vorständin)

Mode­riert wird die Veran­stal­tung von Margaret Heckel.

Darum geht es:
Das Ruhr­ge­biet ist mit über 5 Mio. Einwohner*innen eine der größten Metro­pol­re­gionen der Euro­päi­schen Union. Doch der Trend ist rück­läufig. Gemeinsam mit unseren Speaker*innen werden wir darüber disku­tieren, vor welchen demo­gra­fi­schen Heraus­for­de­rungen wir in der Metro­pole Ruhr stehen und was passieren muss, um „vor die Lage” des Wandels zu kommen. Wie wird das Ruhr­ge­biet zu einer Region, in welcher Menschen, die hier aufge­wachsen sind, auch bleiben wollen? Wie werden wir eine Region, in der Hochschul-Absolvent*innen ihre Exper­tise auch nach dem Ende ihrer beruf­li­chen Ausbil­dung einbringen? Und können genau darin Antworten auf die Bedarfe der alternden Gesell­schaft liegen? Zusammen werden wir nicht nur über die Zahlen, Daten und Fakten spre­chen, sondern auch Ziele und Visionen für die gesell­schaft­liche Zukunft in unserer Metro­pol­re­gion entwi­ckeln. Gemeinsam werden wir über Chancen, Heraus­for­de­rungen und Hinder­nisse spre­chen, wie die Metro­pole Ruhr zu einem attrak­tiven Ort werden kann, an dem Menschen gerne arbeiten und leben wollen.

Even­tu­elle Fragen klären wir gern. Euer Ansprech­part­nerin dafür ist:
Karo­line Kraut
kraut@​rvr.​ruhr
+49 (0)201 2069 6374